Unbekannte Surfwahrheiten!

Eine komplett euphorische Debbie und ich voller Vorfreude: SURFEN!!

Den passenden Song zum Lesen: (okay, ist über die USA, ich gebs ja zu)

Alles fing damit an, dass wir an einem Wochendausflug an den Strand fuhren und dort auf einen „Surfschulstand“ zuliefen. Wenige Minuten später ging es dann los mit Theorieunterricht im Trockenen: aufs Brett legen, aufstehen, aufs Brett legen, aufstehen, „die Knie mehr beugen! Macht das noch 5 Mal!“

Dann gings ins kalte Nass:
Ich weiß nicht, wie ihr euch Surfen immer vorgestellt habt. Meiner Meinung nach paddelte man dann weit aufs offene Meer hinaus, und dann versucht man sich dort an den Wellen.

Unsere Version davon war, dass wir knie- bis hüfttief im Wasser standen, und ein Surflehrer neben uns. Das Bord ist mit einer Schnur am Fuß festgemacht, damit selbst ich das nicht verliere^^
Wenn du dann auf dem Brett liegst, wirst du meistens noch so einkaufswagenmäßig durch die Gegend geschoben und fasts immer heißt es: „Noch ein Stückchen zurückrutschen!“
Wenn dann die Welle des Tages auf dich zukommt, wirst du angeschubst und versuchst dann aufzustehen.
Debbie und ich meisterten das erste Mal blendend und scheiterten an dem 2. und 3. Mal, bis es dann wieder klappt 🙂
Jedes Mal, wenn ihr dann wieder zu eurem treuen Anschubser zurückwattet, müsst ihr euch das wie beim Schlittenfahren vorstellen: gegen den Berg (Wellen) zurückkämpfen zum Anfang.
Am Ende hast du immer rote Knie, weil du Wellen/Brett abkriegst, aber es macht wahnsinnig Spaß 🙂

Mittlerweile haben wir 4 weitere Surfstunden hinter uns, vorerst die letzten. Surfen mit Anschupser klappt ganz gut 🙂 Selber Wellen reiten noch nicht so, aber wir sind ja noch am Anfang 🙂
Wir können Surfen bei wolkigem/kalten Wetter empfehlen, an einem heißen Tag was das Wasser eisig, oder hat sich so angefühlt…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s